Neue Informationen aus dem hessischen Kultusministerium

...ein paar Gedanken...

Wechselunterricht ab Montag, 22.02.2021

Wie Sie aus dem neuesten Schreiben des hessischen Kultusministeriums entnehmen konnten, findet ab Montag, 22.02.2021, der Unterricht im Wechselunterricht statt. An unserer Grundschule kommen die einzelnen Jahrgänge tageweise abwechselnd in die Schule, um eine optimale unterrichtliche Versorgung zu gewährleisten. Der Unterricht orientiert sich am Stundenplan. An welchen Tagen Ihr Kind in der Schule unterrichtet wird und wann es seine Aufgaben zu Hause erledigt, entnehmen Sie der unten stehenden Tabelle.

Für die Distanztage ist für Kinder, deren Eltern einen Anspruch nachweisen können, eine Notbetreuung eingerichtet. Den Anspruch darauf müssen Sie schriftlich bis Mittwoch, 17.02.2021, nachweisen.

Die Notbetreuung ist aufgrund der personellen Ressourcen ein reine Notbetreuung. Bei der Bearbeitung der häuslichen Aufgaben kann eine Unterstützung von Lehrkräften nur rudimentär geleistet werden. 

Ab Montag, 29.03.2021, wird der Präsenzunterricht an allen Schulen des Landkreises Gießen bis zu den Osterferien ausgesetzt. Näheres erfahren Sie hier.

Hier finden Sie die neuesten Entscheidungen des hessischen Kultusministeriums bezüglich des Unterrichts im Februar.

Hoch die Hände - Wochenende!?

Während die Schulkinder mit ihren Familien ins Wochenende gehen, beginnt für die Lehrkräfte der zweite Teil der wöchentlichen Arbeit: Alle Arbeiten der Schülerinnen und Schüler werden durchgeschaut und mit Korrekturhinweisen versehen. Anschließend müssen neue Arbeitspläne geschrieben und das entsprechende Material aufbereitet und geordnet werden. Vielleicht werden sie schon am Samstag oder Sonntag in die Schule gebracht und bereitgelegt. Daneben gilt es, im Kollegium digitale Konferenzen und Telefontermine zu koordinieren und auch noch die von der Schulleitung aufgegebenen Hausaufgaben zu erledigen....

Am Montag heißt es um kurz vor 8:00 Uhr wieder: Auf geht’s in eine neue Woche 😊

Organisation des Distanzunterrichts

Nun heißt es also wieder für alle, den Distanzunterricht den Umständen entsprechend gut zu organisieren. Mittlerweile haben alle Beteiligten so viel Übung, dass nicht mehr viel schief gehen kann 😉

 

Wie schon im letzten Schuljahr und auch vor den Weihnachtsferien erfolgreich durchgeführt, werden die Kisten mit den Arbeitspäckchen für Ihr Kind immer montags ab 09:00 Uhr vor der Tür stehen. Bitte holen Sie sie zeitnah ab und legen Sie diese stets bis Freitag, 13:00 Uhr, vollständig bearbeitet wieder zurück.

 

Seitens der Lehrkräfte erfolgt eine persönliche Kontaktaufnahme im Laufe der Woche, jede Lehrkraft verfährt hier nach eigenen pädagogischen Entscheidungen.

 

Neben den neuesten Entwicklungen zum Umgang mit der Corona-Pandemie finden Sie auch ab der kommenden Woche neue Informationen über das schulische Personal hier auf der Homepage. 😊

Aussetzen des Präsenzunterrichts

Sicherlich haben Sie in den Medien aufmerksam verfolgt, wie es ab Montag, 11.01.2021, in den Schulen weitergehen soll: Die Präsenzpflicht an den hessischen Schulen ist ausgesetzt.

 

Zur Eindämmung der Pandemie ist es weiterhin dringend notwendig, die Betreuung auf das Allernötigste zu beschränken. Wir appellieren aufgrund der besonderen Lage an Sie, Ihr Kind im Sinne einer freiwilligen Quarantäne Ihr Kind zu Hause zu betreuen.

 

Falls es Ihnen jedoch im Ausnahmefall nicht möglich ist, Ihr Kind zu betreuen, bieten wir Ihnen eine Notbetreuung an. (Nutzen Sie dabei bitte auch die zusätzlichen Krankheitstage zur Betreuung eines Kindes.)

 

Bitte teilen Sie uns bis morgen, Freitag, 09.01.2021, 8.00 Uhr per Mail an

 

roswitha.wandrey@schulen-givb.de

 

mit, ob Ihr Kind -trotz des Lockdowns- die Notbetreuung besuchen muss. Wichtig ist für uns zu wissen, welches Kind an welchen Wochentagen zu welchen Uhrzeiten betreut werden muss.

Bitte beachten Sie dabei, dass vor 8:00 Uhr und ab 12.30 Uhr nur die Kinder, die im Pakt für den Nachmittag angemeldet sind, betreut werden können.

 

Morgen erhalten Sie dann neue Informationen über die unterrichtliche Organisation in der kommenden Woche.

 

Bitte bleiben Sie gesund!

Corona zeigt, wozu Schule da ist!

Ein interessanter Artikel zum Thema Corona und Schule in der Zeitung taz:

Die steile These - Corona zeigt, wozu Schule da ist

Wir sind vorbereitet!

Wie Sie sicherlich in Funk und Fernsehen verfolgen, kommt es in verschiedenen Bundesländern an wenigen Schulen zu vorübergehenden Schulschließungen aufgrund einer Corona-Infektion eines Mitglieds der Schulgemeinde....

Glücklicherweise halten sich die Mitglieder unserer Schulgemeinde an die Hygienebestimmungen, so dass die Schule weiterhin vollumfänglich geöffnet bleibt.

Nichtsdestotrotz sind wir für den Ernstfall vorbereitet und haben in Abstimmung mit den Vorgaben des Hessischen Kultusministeriums verschiedene Szenarien für die Unterrichtsorganisation vereinbart, die sich an der Entwicklung des Infektionsgeschehens orientieren.

So kann Ihr Kind die -dem jeweiligen Umstand entsprechenden- größtmöglichen Lernfortschritte machen. Wir sind vorbereitet.

Weiterhin schützen wir uns und andere mit der AHA-Regel:

Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmaske in den Fluren tragen.

 

Bitte erinnern Sie Ihr Kind daran, stets eine Mund-Nase-Bedeckung mit sich zu führen. Schon bei Betreten des Schulgebäudes am Morgen ist diese zu tragen, ebenso bei dem Gang auf die Örtlichkeiten oder auf dem Weg in die Pause. Auf dem Pausenhof und in den Klassenräumen können die Mund-Nase-Bedeckungen unter Wahrung eines Sicherheitsabstandes abgenommen werden. Das Niesen in die Armbeuge und das regelmäßige Händewaschen sind eine Selbstverständlichkeit.

 Wie Ihnen sicherlich aus Funk und Fernsehen bereits bekannt, ist auch in unserer Schule ab Mittwoch, 16.12.2020, die Präsenzpflicht aufgehoben. Damit ist für Ihr Kind Dienstag, 15.12.2020, der letzte Präsenz-Schultag in diesem Jahr. Wer kann, soll ab dann zu Hause bleiben. Angesichts der steigenden Infektionszahlen auch in Rüddingshausen bitten wir Sie inständig, eine häusliche Betreuung möglich zu machen.

 

In der Schule findet nur eine Notbetreuung statt. Bitte melden Sie uns schnellstmöglich via Email, über eine schriftliche Mitteilung im Planer oder formlos auf einem Blatt Papier, ob Ihr Kind in den letzten drei Schultagen in der Schule betreut werden muss.

 

Nichtsdestotrotz sollen die angefangenen Unterrichtsthemen noch abgeschlossen und die letzten drei Schultage für kleine schulische Übungen angemessen genutzt werden. Die Lehrkräfte schnüren ein kleines Übungspäckchen und geben dieses am Dienstag Ihrem Kind mit nach Hause. Bitte ermuntern Sie Ihr Kind, diese Aufgaben in den letzten drei Tagen zu erledigen und am Freitag, 18.12.2020, in die bereitgestellten Kisten im Schuleingang zu legen. Vielen Dank!

 

Gleichzeitig mit dem Beginn der Weihnachtsferien verabschieden wir Frau Schleenbäcker in den Mutterschutz und wünschen Ihr alles Gute und viel Kraft für die kommende Zeit. Ab Januar wird eine Vertretungskraft ihren Unterricht übernehmen, der Stundenplan verändert sich nicht. Die Lehrkraft wird sich im Januar hier auf der Homepage kurz vorstellen.

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit, mit ganz viel Liebe, Zeit, Geborgenheit, Zusammenhalt und Gesundheit, im Kreise Ihrer Liebsten!

Informationen zum Schulanfang

 

In wenigen Tagen beginnt  das neue Schuljahr. Nach den derzeitigen Planungen des Hessischen Kultusministeriums können wir einen regulären Schulbetrieb mit Einhaltung von Abstands- und Hygieneregelungen aufnehmen.

Die wichtigsten Informationen hier im Überblick:

 

Der Schulbeginn für die Kinder der Klassen 2, 3 und 4 ist am Montag, 17.08.2020, 08:00 Uhr. Der Unterricht endet um 11:30 Uhr.

 

Die Einschulung für die Kinder der Klasse 1 findet am Dienstag, 18.08.2020, 08:00 Uhr statt. Der Unterricht endet für alle Kinder um 11:30 Uhr.

 

Bitte die Schultüten bis Montag, 17.08.2020, in der Schule abgeben.

 

Ist Ihr Kind im "Pakt für den Nachmittag" angemeldet, kann es ab dem ersten Schultag bis 15:30 Uhr betreut werden. Die AGs starten in der zweiten Woche.

 

Am Donnerstag, 20.08.2020, kommt die Fotografin zu uns.

  

Bitte geben Sie den Impfpass Ihres Kindes -sofern noch nicht geschehen- in der Schule ab, damit von uns der Masern-Impfstatus geprüft werden kann.

 

Bitte überweisen Sie das Materialgeld -sofern noch nicht geschehen- bis Freitag, 13.08.2020, auf das Schulgirokonto.

 

Bitte überprüfen Sie die Arbeitsmaterialien Ihres Kindes auf Vollständigkeit und Funktionstüchtigkeit. Wir können leider keine Leihmaterialien mehr vorhalten.

 

Fortan erfolgt eine elektronische Elterninformation. Sollten Sie Elternpost via Email erhalten, so wird Ihr Kind dies in seinem Grundschulplaner notieren.

 

In den Fluren ist von allen Personen stets eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (auch bei erstmaligem Betreten des Schulgebäudes). 

 

Wir freuen uns auf ein tolles neues Schuljahr :-)

 Informationen speziell für die Einschulung

 

Aufgrund der derzeitigen Hygienebestimmungen für verschiedene Hoheitsbereiche kann keine Einschulungsfeier wie in den vergangenen Jahren begangen werden :-(

 

Leider können wir keinen Gottesdienst in der Kirche halten. Wir werden diesen auf dem Schulhof feiern. Es dürfen aber nur pro Schulkind höchstens 10 Begleitpersonen dabei sein. Wenn es regnet, müssen wir in das Schulgebäude gehen, dann dürfen nur 2 Begleitpersonen mitkommen.

 

Zur Teilnahme an der Einschulungsfeier müssen Sie einige Zettel ausfüllen und abgeben ("Anmeldung") bzw. am Einschulungstag ("Gästeregistrierung") mitbringen.

 

Nach dem Gottesdienst können wir aufgrund der Hygienebestimmungen und neuen rechtlichen Verpflichtungen kein Eltern-Café anbieten. Sie müssen sich die Zeit bis zum Ende des ersten Unterrichts mit der Schultütenübergabe außerschulisch bei sich zu Hause oder bei einem Spaziergang vertreiben.

Die derzeitigen Informationen zur Organisation des Schuljahres 2020/2021 finden Sie auf den Seiten des Hessischen Kultusministeriums.

 

Weitere Informationen über die Gestaltung des Schullebens an der Grundschule Rüddingshausen erhalten Sie gegen Ende der Sommerferien hier.