Archiv: Schuljahr 20/21

"Die Schule der magischen Tiere"

Damit aus den Leseanfängern auch Leseprofis werden, braucht es neben den schulischen Leseübungen und freiwilligen Leseangeboten auch zu Hause vielerlei spannendes Lesefutter.

Um den Leselernprozess in Schule und Elternhaus zu unterstützen und dazu beitragen, dass gerade in den Pandemie geprägten Zeiten kein Kind zurückbleibt, schenkt die Stiftung Lesen in Zusammenarbeit mit dem Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen eine Sonderausgabe des beliebten Titels „Die Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer.

Bildertexte, Gedichte, Comics und Sachinfos berücksichtigen die unterschiedlichen Leseniveaus der Kinder und eignen sich zum Vorlesen, gemeinsamen Lesen und eigenständigen Lesen.

Viel Freude beim Lesen!

Aufwach(s)en im Umgang mit digitalen Medien

Die Corona-Krise befeuert die Diskussion um das sogenannte "Digitale Lernen":

Homeschooling, digitaler Unterricht, WLAN an Schulen, fast alternativlos schreitet die Digitalisierung der Erziehung schon ab den KiTas voran. Die Faszination digitaler Geräte erfasst schon Kleinkinder. Warum ist das so? Ist das gut für die Kinder? Ab wann sollen Kinder ein Smartphone bekommen? Nach welchen Kriterien sollen Eltern und Pädagogen entscheiden? Nehmen Sie hier Einblick in einen Film, der zeigt, wie der frühe Gebrauch digitaler Medien die Gehirnentwicklung beeinflusst…

Handys und Smartwaches/interaktive Uhren in der Schule

In den vergangenen Wochen mussten wir sowohl im Kollegium als auch im Betreuungsteam feststellen, dass sich zunehmend mehr Kinder im Besitz einer Smartwatch/interaktiven Uhr befinden.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass internet- und telefonfähige Uhren sowie Uhren, die aufnahmefähig sind, der Verwendung eines Mobiltelefons entsprechen. Wie Sie bereits wissen, ist an unserer Schule das Mitbringen und Verwenden eines Mobiltelefons untersagt, dies gilt also auch für diese Art von Uhren.
Sicherlich bieten solche Uhren für Sie eine Sicherheit für den Schulweg Ihres Kindes oder wenn es am Nachmittag unterwegs ist; in der Schule benötigt Ihr Kind keine solche Uhr. Versehentlich nicht ausgestellte und Laut gebende Medien stören den Unterrichtsablauf erheblich.
Wenn Ihr Kind ein Handy oder eine internet- und telefonfähige Uhr bei sich trägt, muss beides vor Eintritt in das Schulhaus ausgeschaltet im Ranzen verstaut werden. Erst nach Schul- bzw. Betreuungsschluss kann das Mobiltelefon wieder genutzt bzw. diese Art von Uhren wieder angelegt werden. Kommt Ihr Kind dieser Aufforderung nicht nach, sammeln wir die Gegenstände vorübergehend ein und bewahren sie bis zur Abholung durch die Erziehungsberechtigten verschlossen auf.
Selbstverständlich kann die Schule, genau wie bei Mobiltelefonen, keine Haftung übernehmen, wenn die Uhren beschädigt oder entwendet werden.
Unter diesem Link finden Sie weitere interessante Informationen zum Thema „Smartwatch“ und Umgang mit Medien allgemein.

Wir sind ein Team...

von links nach rechts:

Jessica Schleenbäcker (Lehrerin), Simone Siebel (BFZ-Kraft), Anja Geist (Betreuungskoordinatorin), Maxime Fabel (Lehrerin), Roswitha Wandrey (Rektorin), Heiko Scharbert (Betreuungskoordinator)

Es wintert sehr...

Pünktlich mit Beginn der diesjährigen Adventszeit beschenkte uns der kommende Winter mit wundersamen Eisgebilden. Die frostigen Temperaturen ließen Wasser in Eimern gefrieren und formten die schönsten Figuren. Am 1. Dezember wurden wir mit einem kräftigen Schneefall beschenkt. Selbstverständlich wurde in den Pausen von allen Kindern, die wollten, eine zünftige Schneeballschlacht geschlagen - aber bitte nicht mitten ins Gesicht!

Es weihnachtet sehr...

Eine Legende besagt, dass Wichtel in der Weihnachtszeit heimlich kleine Geschenke an die Menschen verteilt haben. Um diese Legende weiterzuführen, werden Kinder und Lehrkräfte der Grundschule im Advent selbst zu einem Wichtel, und bereiten mit einem kleinen Geschenk einem anderen Menschen eine Freude. Traditionsgemäß wird die Gabe von einem unbekannten Geschenkboten in das Wohnzimmer geworfen Gabe oder Geschenk. Bei uns in der Schule besorgt jeder ein kleines Geschenk, verpackt es liebevoll und bringt es mit. Bei der Geschenkwahl ist die Schwierigkeit, dass das Wichtelgeschenk möglichst passend für alle Teilnehmer der Wichtelrunde ist. Wer nämlich das eigens ausgewählte Geschenk bekommt, ist ist ja eben rein zufällig.Mit einer Nummer versehen, füllt es ein stimmungsvoll dekoriertes Regal. Nach und nach werden im Dezember die Präsente mit einem Losverfahren "gewichtelt". 

Was den Schulalltag schöner macht :-)

Er ist wieder da...

Frisch aus der Druckerei sind heute die neuen Grundschulplaner eingetroffen.

Ab diesem Schuljahr wird der Grundschulplaner zum Umweltplaner. Statt des bisherigen Kunststoff-Schutzumschlages setzen wir nun auf eine stabile Kartonvariante mit zwei integrierten Kommunikations-taschen. Die Spirale ist aus recyceltem Kunststoff hergestellt.

Neben den wichtigsten schulischen Daten auf der ersten Seite und dem obligatorischen Hausaufgabenteil finden sich im hinteren Teils des Grundschulplaners Seiten für die Kommunikation mit den Eltern und Seiten mit Allgemeinwissen für die Schülerinnen und Schüler.

Dank des Fördervereins kann jede Schülerin und jeder Schüler diesen Grundschulplaner nutzen.

So steht der vollständigen Erledigung der Hausaufgaben und der zuverlässigen Kommunikation mit dem Elternhaus nichts mehr im Wege.

 

Auf geht's ins Schuljahr 2020/2021!