Kein Leben ohne Bienen

Ihre großartigen Leistungen begegnen uns jeden Tag: Bienen sorgen für unsere Nahrung und Gesundheit. Ihre Bauwerke und ihr Sozialverhalten sind für uns Innovationstreiber in Technik und Informatik. Kaum ein Tier begleitet die Entwicklung der Menschen so lange wie die Biene. Langfristig trägt der Schutz und Nutzen der Bienen dazu bei, Armut und Hunger zu verringern sowie eine gesunde Umwelt und Artenvielfalt zu erhalten. Nun sind die Bienen in Gefahr und damit auch die Chancen für eine nachhaltige Entwicklung. 75 Prozent der globalen Nahrungsmittelpflanzen sind von der Bestäubung insbesondere durch Bienen abhängig. Allein für medizinische Zwecke verwenden wir heute über 50.000 bienenbestäubte Pflanzenarten. Die Wabenbauweise der Bienen ist aus Flug- und Fahrzeugbau nicht mehr wegzudenken. Die hocheffiziente Sammelweise der Arbeiterinnen eines Bienenvolks ist beispielsweise Vorbild in Logistikprozessen, Computerprogrammen und sozialen Netzwerken. Um an die Bedeutung der Biene für die Menschheit zu erinnern, haben die Vereinten Nationen den 20. Mai als Weltbienentag ausrufen. Die Biene nimmt eine Schlüsselrolle in der Natur und auch in unserem Alltag ein. Selbst beim Vibrieren des Handys handelt es sich um BeeTec.

Denk' also an unsere Bienen, wenn dein Smartphone ‚summt‘. Das Summen ist dein Weckruf, etwas für Biene und Mensch zu tun!

Wie erkläre ich es meinem Kinde???

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat einen Zeichentrickfilm entwickelt, in dem das Coronavirus einfach erklärt wird:

https://www.youtube.com/watch?v=_kU4oCmRFTw&feature=youtu.be

 

Noch ein sehenswertes Video:

Knietzsche und das Coronavirus

Ein paar Gedanken zu den Hausaufgaben...

Herzlich willkommen an unserer Schule!

An unserer Grundschule wurden in diesem Schuljahr 6 Kinder eingeschult. Im Anschluss an den Gottesdienst lernten die Kinder den Tagesablauf in der Schule kennen: Am Ende der Schulhofpause zeigten die Zweitklässler ihren Patenkindern ihren Unterrichtsraum und erhielten von ihrer Klassenlehrerin Frau Schäfer und Frau Wandrey den ersten Unterricht. Selbstverständlich gab es auch erste Hausaufgaben. Nach einem gemeinsamen Lied auf dem Schulhof wurde den Kindern noch eine Sonnenblume, ein kleines Gedicht und die Einschulungsbrezel überreicht. Die Eltern beschenkten ihr Kind mit der Schultüte und schossen noch einige Erinnerungsfotos.

Was den Schulalltag schöner macht :-)