Es wintert sehr...

Pünktlich mit Beginn der diesjährigen Adventszeit beschenkte uns der kommende Winter mit wundersamen Eisgebilden. Die frostigen Temperaturen ließen Wasser in Eimern gefrieren und formten die schönsten Figuren. Am 1. Dezember wurden wir mit einem kräftigen Schneefall beschenkt. Selbstverständlich wurde in den Pausen von allen Kindern, die wollten, eine zünftige Schneeballschlacht geschlagen - aber bitte nicht mitten ins Gesicht!

Es weihnachtet sehr...

Eine Legende besagt, dass Wichtel in der Weihnachtszeit heimlich kleine Geschenke an die Menschen verteilt haben. Um diese Legende weiterzuführen, werden Kinder und Lehrkräfte der Grundschule im Advent selbst zu einem Wichtel, und bereiten mit einem kleinen Geschenk einem anderen Menschen eine Freude. Traditionsgemäß wird die Gabe von einem unbekannten Geschenkboten in das Wohnzimmer geworfen Gabe oder Geschenk. Bei uns in der Schule besorgt jeder ein kleines Geschenk, verpackt es liebevoll und bringt es mit. Bei der Geschenkwahl ist die Schwierigkeit, dass das Wichtelgeschenk möglichst passend für alle Teilnehmer der Wichtelrunde ist. Wer nämlich das eigens ausgewählte Geschenk bekommt, ist ist ja eben rein zufällig.Mit einer Nummer versehen, füllt es ein stimmungsvoll dekoriertes Regal. Nach und nach werden im Dezember die Präsente mit einem Losverfahren "gewichtelt". 

Grundschule Rüddingshausen

Die Grundschule Rüddingshausen wird von Kindern aus Odenhausen, Weitershain und Rüddingshausen besucht. Rüddingshausen ist das nördlichste Dorf des Landkreises Gießen, gleichzeitig gehört der höchste Punkt der Gemeinde Rabenau mit 377 m zur Gemarkung Rüddingshausen im südöstlichsten Teil des "Ampels".

1906 wurde die Rüddingshäuser Schule ihrer Bestimmung übergeben. Während

die alten Schulen der anderen Gemeindeortsteile heute größtenteils als Dorfgemeinschaftshäuser genutzt werden, steht diese Grundschule weiterhin Kindern aus Rüddingshausen, Odenhausen und Weitershain offen.

Die Grundschule wird von etwa 40 Schülerinnen und Schülern in den Jahrgängen 1 bis 4 besucht. Der Unterricht wird von 3 Stammlehrkräften gestaltet, die von Lehrkräften aus anderen Schulen stundenweise unterstützt werden.

 

Neben den schulischen Aktivitäten bietet die Grundschule eine Betreuung zwischen 7:15 und 17:00 im "Pakt für den Nachmittag" an. In den gut ausgestatteten, multifunktionalen Räumen lädt eine thematisch immer wieder wechselnde Buchausstellung die Schüler zum Lesen ein, ein großer Spieltisch fordert zum Schach-Duell heraus oder bittet zum gemeinsamen Mensch-ärger-dich-nicht-Spiel. Verschiedenste Holzbausteine fördern neben der Motorik das abstrakte Denken, Kreativität und Fantasie und mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse werden angelegt. Computer in den Klassen führen die Kinder an den verantwortungsvollen Umgang mit neuen Medien heran.  Neben den freien Aktivitäten können die Kinder im "Pakt für den Nachmittag" auch verschiedene kostenfreie AGs besuchen, in denen sie ihre Fähigkeiten ausbauen und ihre Persönlichkeit stärken.

Stand: 01.12.2020