weitere Aktivitäten

Vorlesetag in der Grundschule

Am Freitag fand in der Grundschule Rüddingshausen -wie auch bundesweit- ein Vorlesetag statt. Lehrkräfte und Praktikanten wählten schon im Vorhinein Geschichten aus, die die Kinder zum Zuhören einladen sollten. In kleinen Gruppen besuchten die Kinder die jeweiligen Vorleser in ihren Räumen, die auf liebevolle Weise dekoriert waren: Kerzenschein und Lichterketten, Duftlampen und Gruselzelt. Für jeweils etwa zehn Minuten lauschten die Kinder den vielfältigen Geschichten: So gab es neben idyllischen Geschichten von Waldmaus und Hausmaus eine Geschichte von der Einmaligkeit des Menschen; „Als die Raben noch bunt waren“ und Geschichten vom Struwwelpeter wechselten sich mit Gruselgeschichten ab. In der Schulversammlung waren sich die Kinder einig: So viel konzentriertes Zuhören strengt an, ist aber sehr wohltuend und verlockt zum eigenen Lesen!

Besuch von der Zahnfee

Am heutigen Montag kam die Zahnfee zu ihrem alljährlichen Besuch in unsere Grundschule. Um den Kindern die Wichtigkeit der Zahnhygiene und eienr gesunden Ernährung näher zu bringen, erhält jedes Grundschulkind einmal im Jahr eine gesundheitliche Unterweisung mit praktischer Anwendung, jeweils entsprechend seiner Altersstufe.

In diesem Jahr referierte die Zahnfee anschaulich über zahngesunde und zahnschädigende Zeiten im Laufe des Tages. Dabei ließ sie einfließen, welches Frühstück zahngesund ist und wann Süßigkeiten gegessen werden können, um die Zähne möglichst wenig zu schädigen. Zur Ergänzung des abendlichen Zähneputzens empfahl die Zahnfee den Kindern, Zahnseide zu nutzen, um auch die Zahnzwischenräume zu reinigen. Der Umgang mit Zahnseide war für einige Kinder bekannt, doch den Tipp, die Zahnseide immer nur auf- und abwärts zu bewegen, um das Zahnfleich nicht zu schädigen, war den meisten Kindern neu.

Geologie in der Grundschule!?

Im ersten jahrgangsübergreifenden Projekt der Grundschule Rüddingshausen drehte sich alles um die Vulkane auf unserer Erde.

Die Kinder eigneten sich Grundlagenwissen über den Vulkanismus an: Sie erstellten sich sowohl ein Schichtenmodell der Erde als auch eine Übersicht über die Möglichkeiten, wie ein Vulkan entstehen kann. Weiterhin erfuhren sie, wie ein Vulkan ausbricht. In der aktiven Auseinandersetzung mit den Inhalten erweiterten die Kinder ihren Wortschatz mit Fachbegriffen aus der Geologie.

Am letzten Projekttag erhielten die Kinder eine Führung im "Vulkaneum" in Schotten, welches auch explizit auf das regionale Vulkangebiet "Vogelsberg" ausgerichtet ist.